Zum Inhalt springen

Simrad® Yachting und Cantieri Nautici Vizianello arbeiten gemeinsam an nachhaltigem Wassertaxi-Transport

 

 

Simrad® Yachting und der venezianische Bootshersteller Cantieri Nautici Vizianello arbeiten gemeinsam an neuartigen Innovationen, um eine neue Generation von Wassertaxis zu entwickeln, die den Verkehr in Venedig revolutionieren und zu mehr Umweltfreundlichkeit beitragen sollen.

Simrad® Yachting und Vizianello – eine historische Werft in der Lagune von Venedig und bedeutend für die italienischen Schiffbauindustrie – arbeiten gemeinsam daran, die berühmten Wasserlimousinen leistungsfähiger, umweltschonender und damit geeigneter für die Navigation in der Serenissima zu machen.

 

Nach jahrelanger Forschung hat Cantieri Nautici Vizianello eine Antwort auf ein Problem gefunden, das den Lagunenverkehr seit langem plagt: die von Dieselmotoren ausgehenden schädlichen Emissionen und die Lärmbelästigung. In der Elektronik von Simrad® haben sie einen zuverlässigen Partner gefunden.

Durch die Zusammenarbeit dieser beiden Unternehmen wurde die Amore, die berühmteste Wasserlimousine von Vizianello, die von Hollywood-Stars als exklusives Transportmittel in der Stadt Venedig verwendet wird, zu neuem Leben erweckt. Diese 9 Meter lange Wasserlimousine, deren Außenkonturen dem klassischen und eleganten Design der Mahagoni-Wassertaxis treu bleiben, wurde mit einem Diesel-Elektro-Hybridantrieb ausgestattet, der vom integrierten Simrad® Command-System gesteuert wird, das sowohl den Verbrennungsmotor als auch den Elektromotor überwachen kann.

Die venezianische Werft, die seit über 50 Jahren im Geschäft ist, hat auch eng mit dem öffentlichen Nahverkehrsamt und Venezia Turismo zusammengearbeitet, um umweltfreundliche Antriebssysteme für dieses Boot zu entwickeln.

 

„Wir haben 2010 mit der Produktion der ersten Hybridsysteme begonnen, die wir bis zum heutigen Tag modifiziert und getestet haben. Heute kommen sie auf vielen kleineren Booten zum Einsatz, wie den venezianischen Tender-Luxusbooten oder Wassertaxis“, so Moreno Vizianello, CEO der Werft. „Zu diesem Zeitpunkt begann die sehr wichtige Zusammenarbeit mit Venezia Turismo und vor allem mit Simrad, die uns bei der Entwicklung von Systemen zur Verwaltung der ganzen Daten unterstützt haben.“

Das hybride Antriebssystem an Bord der Amore stellt eine wahre Revolution für die Stadt Venedig dar. Die Beseitigung von Lärm und Emissionen ist für die Passagiere, aber auch für die Bewohner der Stadt, ein großer Vorteil. Das Hybridsystem umfasst einen Dieselmotor, der alleine oder in Kombination mit einem 30-kW-Elektromotor und einem 23-kW-Akku verwendet werden kann. Das Boot kann bei Geschwindigkeit von 6-7 Knoten etwa eine Stunde lang im vollelektrischen Modus betrieben werden, wodurch es sich ideal für kurze Fahrten durch das historische Zentrum von Venedig eignet – ganz ohne Geräusche oder Emissionen. Bei längeren Fahrten schaltet sich der Dieselmotor automatisch ein und lädt gleichzeitig den Akku auf.

Die Amore ist mit dem Simrad Command-Steuerungssystem ausgestattet, das mit einer unkomplizierten Benutzeroberfläche die Überwachung und Verwaltung der Geräte an Bord ermöglicht. Command ist auch vollständig anpassbar. So ist es beispielsweise möglich, zu wählen, ob nur bestimmte Bordgeräte integriert werden sollen oder alle – wie es zum Beispiel auf dem Avanti, dem modernen Luxus-Hybridwassertaxi von Vizianello, der Fall ist. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit dem venezianischen Designstudio Nuvolari Lenard entwickelt und verfügt über eine vollständige Integration aller Geräte und Funktionen an Bord, vom Antriebs- und Leistungsmanagement bis hin zur Beleuchtung und dem Co-Pilot System.

„Die Zusammenarbeit zwischen der Werft Vizianello und Simrad bietet ein perfektes Beispiel dafür, wie unser Command-System verwendet werden kann, um alle Informationen eines komplexen Systems anzuzeigen“, erklärt Roberto Sesenna, Country Manager für Italien bei Simrad Yachting. „Wir haben das Bordsystem der Vizianello-Luxustaxis in unsere Anzeigen integriert, was Technologie ermöglicht, die zum Schutz des Ökosystems der Lagune von Venedig beitragen kann.“

Einkaufskorb 0 Position(en)